NO:CARRIER “Last Scene” (Electro)

Online seit 30.07.2013

NO:CARRIER

“Last Scene” Single
(Electro)

Wertung: Gut

VÖ: 05.06.2013

Label: Electric Heresy

Webseite: http://nocarrier.bandcamp.com/album/last-scene

Mit dem 2011 erschienenen Album “Between The Chairs” konnte das Zweigestirn von NO:CARRIER bereits einige interessante Akzente setzen, welche sich dem doch oft sehr einseitigen Electro Pop Genre ganz gut standen. Nun schreiben wir das Jahr 2013 und das deutsche Duo hat mit der 5-Track Single CD “Last Scene” ein neues Lebenszeichen von sich gegeben.

Ein bisschen verwundert lausche ich den ersten Tönen des Titelsongs, denn für einen Bruchteil einer Sekunde fühle ich mich beim Einsetzen des Gesangs zu den minimalistischen Electrosounds an ältere Zeiten der italienischen Band KIRLIAN CAMERA erinnert. Etwas unsymmetrisch aber doch wiederum eingängig  erscheinende Rhythmen, dazu ein düster verwegener weiblicher Gesang, ja  der Vergleich passt. Gefällt mir ausgesprochen gut. Der folgende “Corrosive Mix” des Stückes bietet eine weitere Alternative des Songs, allerdings nicht sonderlich auffällig anders. Die dritte Version des Titels ist mit mehr Beats versehen und bietet mit seiner Dancefloor tauglichen Art Stoff für die Floors.  “Dark Alley Scene” und “Last Seen” vervollständigen den fünffachen Genuss dieses Liedes mit noch mehr Facetten und zudem noch veränderten Songtiteln.

Gut, nicht jeder Mix gefällt mir uneingeschränkt aber das ist auch in den seltensten Fällen bei solchen Veröffentlichungen so. Allerdings hat mir der Titel an sich gut gefallen und dies steigert die Vorfreude auf das demnächst erscheinende Album “Wisdom & Failure”. Diese Single gibt es physisch nur als 99er Auflage, wer keinen Wert auf ein Original kann die Stücke auf der Bandcamp Seite der Band erstehen. (michi)

 

_